You are here: Home Pressemitteilungen Bildungs- und Familienpolitische Maßnahmen – Potentiale ausschöpfen, Ungleichheit verringern
Date: Sep 24, 2019

Bildungs- und Familienpolitische Maßnahmen – Potentiale ausschöpfen, Ungleichheit verringern

— filed under:

Zu diesem Thema veranstaltet der Sonderforschungsbereich SFB/TR 224 am 4.11.2019 einen Research and Policy Workshop am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim.

Chancengleichheit in Bildung, Familie und auf dem Arbeitsmarkt sind zentrale politische und gesellschaftliche Ziele. Gleichzeitig sind die soziale Herkunft und das Geschlecht noch immer bestimmend für Bildungs‐ und Arbeitsmarktchancen in Deutschland und in vielen anderen Ländern. Die Ursachen dieser Diskrepanz und die zugrundeliegenden Mechanismen besser zu verstehen ist Teil der Forschung im Sonderforschungsbereich und ein zentraler Ansatzpunkt, um Bildungs‐, Familien‐ und Arbeitsmarktpolitik effektiv zu gestalten.

Mehrere herausragende Professoren und Professorinnen der Wirtschaftswissenschaften (darunter die beiden Leibniz-Preisträgerinnen Prof. Dr. Nicola Fuchs‐Schündeln und Prof. Dr. Michèle Tertilt) werden die Veranstaltung mitgestalten und eigene Forschungsergebnisse zum Thema Chancengerechtigkeit vorzustellen.

Zudem hat die Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, Frau Dr. Susanne Eisenmann die Schirmherrschaft für die Veranstaltung zübernommen und wird selbst eine Ansprache halten.

Der erste Teil der Veranstaltung wird dem fachlichen Austausch in Form von wissenschaftlichen Kurzvorträgen gewidmet sein, an deren Anschluss eine Paneldiskussion mit Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Praxis stattfinden wird. Die Veranstaltung wird öffentlich zugänglich gemacht und soll auch von der Presse begleitet werden.

Wir würden uns sehr über eine rege Teilnahme am Workshop freuen. Bitte melden Sie sich bis zum 7.10.2019 unter folgendem Link an: 

https://www.crctr224.de/en/events/conferences-workshops/antwortformular-policy-workshop/view

 

Kontakt:
Prof. Katja Kaufmann, PhD

Tel.: +49 621 181-1959
E-Mail: kaufmann(at)vwl.uni-mannheim.de
 

Prof. Dr. Pia Pinger

Phone: +49 228 73-9206
Email: pinger@uni-bonn.de

Document Actions