You are here: Home Pressemitteilungen Verleihung der Lehrpreise für das Studienjahr 2020/21
Date: Jul 05, 2021

Verleihung der Lehrpreise für das Studienjahr 2020/21

— filed under: ,

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften vergibt jedes Jahr Preise an Dozentinnen und Dozenten, die besondere Leistungen in der Lehre erbracht haben. Die insgesamt vier Lehrpreise würdigen exzellente Lehre an der Universität Bonn und am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften.

Die vier Kategorien der Lehrpreise tragen den unterschiedlichen Rahmenbedingungen und Anforderungen (Teilnehmerzahl, Pflicht-/Wahlpflichtveranstaltung, Bachelor-/Masterveranstaltung) Rechnung. Den Lehrpreis Bachelormodule Pflichtbereich verleiht das Rektorat, die übrigen drei verleiht der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften selbst.

Das Konzept der Lehrpreise wurde zusammen mit der Fachschaft VWL entwickelt. Die Auswahl der Preisträger erfolgt auf Basis studentischer Lehrevaluation, die am Ende jeder Veranstaltungsreihe mit Hilfe eines Fragebogens durchgeführt wird. Nachdem das Studienjahr 2020/21 durch die Coronapandemie von besonderen Herausforderungen in der Lehre gekennzeichnet war, wurde der Fokus bei der Lehrpreisvergabe auf die Bewältigung dieser gelegt. Explizit wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Lehrveranstaltungen gefragt, wie innovativ und engagiert ihr Dozent bzw. ihre Dozentin auf die Herausforderungen der Online-Lehre reagiert hat. Am besten haben die Herausforderung Prof. Dr. Hendrik Hakenes, Prof. Dr. Keith Kuester, Prof. Dr. Sven Rady und Dr. Sven Otto gemeistert.

 

Kategorie: Bachelormodule Pflichtbereich (Lehrpreis des Rektorats)

Prof. Dr. Hendrik Hakenes mit der Lehrveranstaltung: „Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaften A“ im Wintersemester 2020/21
Die Studentinnen und Studenten von Prof. Dr. Hendrik Hakenes schätzten vor allem die didaktische Methode des „reversed classroom“ Prinzips. Dabei eigneten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Stoff selbständig mit Hilfe des Standardlehrbuchs an. Zu jedem Thema gab es zusätzlich maximal 20-minütige Erklär-Videos, die zeitunabhängig ergänzend oder anstelle des Buches angeschaut werden konnten. Statt der üblichen Vorlesung gab es eine wöchentliche Live-Fragestunde über Zoom, in der Aufgaben aus Altklausuren vorgerechnet, Fragen beantwortet oder Diskussionen geführt wurden. Die Themen wurden in zwei eCampus-Foren für thematische und organisatorische Fragen vorbereitet. Begleitendes Material, wie ein gut strukturiertes GoogleDoc, „Fingerübungen“ und Übungsblätter mit deren regelmäßiger Abgabe Punkte für die Klausur gesammelt werden konnten, rundeten das Lehrangebot ab. Zwar verlangte diese Art der Lehrmethode den Studentinnen und Studenten einen intensiven Arbeitseinsatz ab, aber vor allem die freie Zeiteinteilung und die Möglichkeiten, das eigene Lerntempo innerhalb einer Woche zu bestimmen, kamen gut an.

 

Kategorie Bachelor Wahlpflichtbereich

Prof. Dr. Keith Kuester mit der Lehrveranstaltung „Geldtheorie und Geldpolitik“ im Wintersemester 2020/21

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung fanden die Online-Live Vorlesungen sehr gut. Am meisten hat ihnen geholfen, dass Mitschriften aus der Vorlesung elektronisch gespeichert und danach zur Verfügung gestellt wurden. So konnten die Vorlesungen im Nachhinein noch mal gut reflektiert werden. Prof. Dr. Kuester hat es besonders gut geschafft, die Studentinnen und Studentin zur interaktiven Teilnahme an der Vorlesung zu motivieren. Beliebt waren dabei die Fragen und Diskussionen, mit denen Prof. Dr. Kuester auf hervorragende Weise Theorie und aktuelle geldpolitische Fragen verknüpft hat.

 

 

 

 

Kategorie Master Advanced Module

Dr. Sven Otto mit der Lehrveranstaltung „Time Series Econometrics“ im Wintersemester 2020/21

Geschätzt haben die Masterstudentinnen und -studenten das gute online Script, das später mit Kommentaren aus der Vorlesung versehen wurde und die Präsentationen zur Programmierung. Die Vorlesungen wurden ebenfalls aufgezeichnet, was das eigenständige Nacharbeiten des Stoffes erleichtert hat. Besonders gefallen haben den Studentinnen und Studenten die Diskussionsrunden nach der Vorlesung und dass man Dr. Otto jederzeit Fragen stellen konnte.

 

 

 

 

 Kategorie Master Basic Module

Prof. Dr. Sven Rady mit der Lehrveranstaltung „Microeconomics (Ph.D.)“ im Wintersemester 2020/21

Die guten Bewertungen bekam Prof. Dr. Sven Rady vor allem dafür, dass seine Online-Vorlesungen live stattfanden. Durch seine vielen Fragen konnten die Studentinnen und Studenten gut ihren Wissensstand reflektieren und gleichzeitig wurde die Vorlesung besonders interaktiv. Ebenfalls sehr gut fanden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung die begleitenden Unterrichtsmaterialien in Form von guten Folien mit Notizen aus der Vorlesung und umfassenden Problem Sets, bei denen das in der Vorlesung vermittelte Wissen gut geübt werden konnte. In einem Midterm Exam konnten die Studentinnen und Studenten Ihren Wissenstand rechtzeitig reflektieren. Herr Rady war immer sehr gut erreichbar und hat auch nach den Vorlesungen Fragen per Mail beantwortet.

 

 

 

Kontakt:
Dipl. Verw.Wiss. Vera Häckel
Evaluationsbeauftragte Wirtschaftswissenschaften
Evaluation.econ@uni-bonn.de
Tel. 0228 / 73-9451

Document Actions