Lehrpreis des Rektorat für Helene Maas

Helene Mass wurde vom  Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät für den Lehrpreis des Rektorates 2022 nominiert und hat diesen innerhalb einer feierlichen Verleihung übergeben bekommen. Grund für die Nominierung sind die besten studentischen Evaluationsergebnisse (Note 1,1) für ihre Lehrveranstaltung „Mikroökonomik B““ – im Wintersemester 2021/22.

Der Reichtum der Deutschen

Einem Prozent der deutschen Haushalte gehören heute rund 27 Prozent des gesamten Vermögens aller Deutschen. Wie aber war das früher? Moritz Schularick schreibt zusammen mit Thilo Albers und Charlotte Bartels in der Kolumne "Der Volkswirt" der FAZ über die Geschichte der Vermögensverteilung in Deutschland.

Preismechanismen und Anreize zum Energiesparen stärker nutzen

Der Wissenschaftliche Beirat beim Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz hat sich mit einem Brief anlässlich der Auswirkungen des Ukraine-Krieges an Bundesminister Dr. Robert Habeck gewandt. Die Wissenschaftler*innen fordern Preismechanismen und Anreize zum Energiesparen stärker zu nutzen und Deutschland dauerhaft aus der Abhängigkeit von russischem Gas zu befreien.

Shanghai-Ranking 2022: Wirtschaftswissenschaften auf Platz 1 in Deutschland

Gleich mehrfach bescheinigt das aktuelle „Global Ranking of Academic Subjects 2022“ des bekannten Shanghai-Rankings der Universität Bonn ihre Leistungsstärke: Den jeweils ersten Platz in Deutschland belegt die Universität dabei in den Fächern Mathematik und Wirtschaftswissenschaften, die Agrarwissenschaften und die Physik kommen jeweils auf Platz 3. Im Bereich der Mathematik ist die Universität sogar unter den Top 15 Universitäten weltweit und liegt damit noch vor Harvard und Columbia.

Profite ließen Löhne im Finanzsektor steigen

Unternehmen teilen Gewinne zunehmend mit ihren Angestellten, was in den vergangenen Jahren zu überdurchschnittlich steigenden Löhnen im Finanzsektor geführt hat. Das hat ein Team um Prof. Dr. Michael Böhm, Forscher des Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bonn, herausgefunden. Die Studie ist als „ECONtribute Discussion Paper“ erschienen.

Neue Bachelor-Kombination: Theologie und Wirtschaft

Ab dem Wintersemester 2022/23 können Studierende die Fächer Katholische Theologie und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bonn im Bachelor of Arts kombinieren. Der Studiengang kann in den Varianten Zwei-Fach-Bachelor sowie Kernfach Theologie mit Begleitfach Wirtschaftswissenschaften absolviert werden. Das Ziel: den ökonomischen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit interdisziplinär zu begegnen. Die Bewerbungsfrist für den ersten Jahrgang läuft aktuell bis 15. Juli 2022.

 

Wird geladen