Sie sind hier: Startseite Studium Nachrichten & aktuelle Veranstaltungen

Nachrichten & aktuelle Veranstaltungen

13.05.2020

Bewerbung für das Deutschlandstipendium noch bis zum 05. Juni 2020!

Bewerbung für das Deutschlandstipendium noch bis zum 05. Juni 2020!

 

Noch bis zum 05. Juni 2020 ist eine Bewerbung für das Deutschlandstipendium an der Universität Bonn möglich. 

Bewerben können sich sowohl alle Studierenden der Universität Bonn, die einen Bachelor-, Master- oder Staatsexamen-Abschluss anstreben, als auch Studieninteressierte.

Bei der Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten werden die Schul- und Studienleistungen sowie ehrenamtliches Engagement berücksichtigt. Auch für Spitzensportlerinnen und Spitzensportler ist das Stipendienprogramm geöffnet.

Die monatliche Fördersumme beträgt 300 Euro (3.600 Euro/Jahr). Das Stipendium wird einkommensunabhängig und auch unabhängig von BAföG gezahlt.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter: www.deutschlandstipendium.uni-bonn.de/de/bewerben.

18.03.2020

Coronavirus Information - Lehre im SoSe 2020

 

+++ Coronavirus Information zum Lehrbetrieb im Sommersemester 2020 +++

17.04.2020: So funktioniert das Sommersemester 2020:

Wir planen - unabhängig davon, wann die Unversitäten wieder öffnen dürfen - die Lehre des Sommersemester 2020 bis zum Ende der Vorlesungszeit (17.07.2020) online anzubieten, damit auch die Studierenden, die nicht so schnell wieder nach Bonn kommen können, das Semester zuende studieren können. Sollte es allerdings möglich sein, dass Präsenzprüfungen stattfinden dürfen (danach sieht es nach der Meldung der Bundesregierung vom 15.04.2020 so aus), dann werden wir das einer elektronischen Lösung vorziehen. Aber dazu bedarf es noch vieler Gespräche und Regelungen auf verschiedenen Ebenen. Wenn es neue Informationen dazu gibt, werden diese auf der Webseite des Prüfungsamtes bekannt gegeben.

Sie brauchen folgendes, um an unserem Online-Semester teilzunehmen:

Hardware: Handy, Tablet oder PC (bei Nutzung eines PC´s mit Headset und Webcam, für interaktive Lehrveranstaltungen)

Icon Handy.pngoderIcon iPad.pngoderIcon PC.jpg+Icon Headset.png

Software/Anwendungen: Zoom, eCampus, Sciebo und BASIS

Icon Zoom.png  +  Logo eCampus.png+    Icon Sciebo.png+   BASIS

plus eine stabilie Internetverbindung. Achtung Zoom mit Videobeitritt benötigt ein großes Datenvolumen. Am besten funktioniert ein PC oder Labtop mit LAN-Verbindung. Bei WLAN kommt es schneller zu Bild- und Audiostörungen, da für WLAN-Verbindungen die großen Datenmengen in viele kleine Datenpakete zerlegt werden müssen.

  • Der Stundenplan in BASIS bleibt gültig. Wenn eine Lehrveranstaltung "live" stattfindet, dann zur der in BASIS angegebenen Zeit. Wird sie aufgezeichnet, wird sie am Vorlesungstag hochgeladen. In der Regel finden Sie in eCampus einen Linkhinweis auf einen Sciebo-Ordner, da das hochladbare Dateivolumen in eCampus begrenzt ist und die Dozent*innen die Datei dann in der Campus-Cloud ablegen müssen. Um die Dateien zu nutzen, müssen Sie nicht auf Sciebo registriert sein. Es gibt aber auch dort eine Campus-Lizenz und Sie können sich bei Sciebo mit Ihrer Uni-ID registrieren und die sichere Cloud für Ihre eigenen Ablagen (Filesharing, etc. ) nutzen. Mehr Infos hier.
  • Die Dozent*innen geben alle Informationen, wie ihr Kurs abläuft in ihrem eCampuskurs bekannt. Bei einigen Kursen hat die Kopplung mit eCampus noch nicht funktioniert. Sie finden dann unter "Bemerkungen" Nachrichten (Überschrift der Lehrveranstaltung anklicken), wo Sie weitere Hinweise finden.
  • Die Dozent*innen veranstalten zur in BASIS angegebenen Zeit eine Live-Vorlesung (die dann aber nicht aufgezeichnet werden darf) oder sie laden einen vorher aufgezeichnete Vorlesung in einem Sciebo-Order hoch und veröffentlichen den Link dazu in eCampus. Solche Vorlesungen können dann auch zu einem beliebigen Zeitpunkt angeschaut werden. Live-Vorlesungen werden über den Videodienst ZOOM angeboten. Weitere Infos dazu siehe 14.04.2020.
    • Bitte bedenken Sie: Auch wenn es aus Ihrer Sicht ideal wäre, jede Vorlesung zu einem beliebigen Zeitpunkt downloaden zu können. Das perfekte Online-Semester können wir Ihnen so kurzfristig nicht bieten. Nicht alle Dozent*innen haben die Möglichkeit, störungsfrei zuhause eine Live-Vorlesung zu produzieren oder haben keine stabile Internetverbindung. Deshalb gibt es verschiedene Wege, wie wir die Lehrinhalte techisch einwandfrei und unter den bestmöglichen Datenschutzbedingungen anbieten. 
  • Wenn Ihnen etwas nicht klar ist, wenden Sie sich direkt an die Dozent*innen oder an das Studienmanagment (studienmanagement.wiwi@uni-bonn.de).

14.04.2020: Es gibt eine ZOOM Campus-Lizenz für alle Student*innen. Sie brauchen sich nur einmalig mit Ihrer Uni-ID auf folgender Webseite zu registrieren: https://uni-bonn.zoom.us/. 


06.04.2020: Das Prüfungsamt gibt ab dem 7.04.2020 weitere Informationen zu der nachzuholenden 2. Prüfungsphase des Wintersemester 2020 bekannt.


03.04.2020: Das Prüfungsamt arbeitet an verschiedenen Szenarien wie die Prüfungen des Wintersemesters nachgeholt werden können. Aber immer wieder gibt es technische und rechtliche Fragen und Probleme, die alle Pläne zunichte machen. Sobald es ein sicher durchführbares Szenario gibt, wird das Prüfungsamt dies auf seinen Webseiten bekannt machen. Es wird mindestens eine Woche Vorlauf von der Ankündigung bis zum Start der Prüfungen geben.

03.04.2020: Ab wann es wieder Präsenzveranstaltungen im Sommersemester 2020 geben darf, wissen wir nicht. Das hängt von den Maßnahmen von Bund und Ländern ab. Wir werden nicht von einem Tag auf den anderen mit Präsenzveranstaltungen anfangen. Entweder kündigen wir dies mit Vorlauf an oder wir bieten die Online-Lehre bis zum Ende des Semesters an.

03.04.2020: Aktuell werden alle Lehrveranstaltungen, die auf BASIS angezeigt werden in eCampus übertragen. Spätestens ab Montag, den 6.04.2020 sind alle Kurse verfügbar. Ab dann können die Dozent*innen ihr Lehrmaterial über eCampus zur Verfügung stellen. Für die Anmeldung auf eCampus brauchen Sie Ihre UNI-ID (Erstis: bitte vorher über die Webseite des Hochschulrechenzentrums freischalten, wer das noch nicht getan hat). Den Kurse sollten ohne Passwort oder Anmeldung beigetreten werden können. Falls doch ein Passwort gefordert wird, bitte auf BASIS bei der Lehrveranstaltung nach einem Hinweis schauen oder den/die Dozent*in anschreiben. Innerhalb der eCampuskurse werden die Dozent*innen erklären, wie ihr Kurs abläuft. Dort sollten Sie auch die Meeting-IDs für die Videovorlesungen finden.


27.03.2020: Achtung die Anmeldephase für das Bachelorseminar Wissenschaftliches Arbeiten wurde bis zum 6. April 2020 verlängert! Ebenso die Prüfungsanmeldung dafür. Weitere Infos auf der Webseite des Prüfungsamtes.


24.03.2020: Wir gehen weiter davon aus, dass die "Vorlesungen" am 20.04.2020 beginnen und dass das Juridicum immer noch für den Publikumsverkehr geschlossen sein wird. Die Lehre wird komplett "online" angeboten. Die Fakultät hat innerhalb kürzester Zeit sogenannte "ZOOM"-Lizenzen angeschafft. Mit diesem Tool kann man z. B. Folien zeigen und gleichzeitig erklären (mit Bild und Ton oder nur Ton) und auch ein virtuelles Whiteboard dazuschalten, auf dem man schreibt, wie an der Tafel (wenn man als Dozent*in ein Tablet hat, auf dem man mit "Stift" schreiben kann). Sie brauchen als Student*in nur die App auf Ihrem Handy, PC oder Tablet installieren und können dann über einen Einladungslink der Lehrveranstaltung "beitreten". Anleitungen und wie die einzelnen Lehrveranstaltungen "funktionieren" werden, folgen demnächst. Die nächsten zwei Wochen werden wir nutzen und brauchen, die Lehrveranstaltungen dafür vorzubereiten und letzte technische Fragen zu klären. Wer sich schon mal damit beschäftigen will, kann sich auf folgender Webseite informieren: https://zoom.us


20.03.2020: Das Juridicum ist ab 23.03.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Universität ist auf den Minimalbetrieb eingestellt. Die Mitarbeiter*innen und Dozent*innen sind weiter über Mail für Sie zu erreichen. Aufgrund der aktuellen Situation kommt es jedoch zu Überlastungen im eMail-Verkehr. Bitte haben Sie Geduld.

20.03.2020: Alle Dozent*innen arbeiten zur Zeit an Lösungen, die einen Semesterbetrieb ohne Präsenzveranstaltungen garantiert. Wir halten Sie dazu auf dem Laufenden. Das Prüfungsamt arbeitet mit Hochdruck an Lösungen zum Abschluss des Wintersemesters 19/20. Dort sind viele rechtliche Fragen auf zentraler Ebene zu klären, deshalb dauert es zum Teil länger, bis Sie weitere Informationen bekommen oder Ihre Mails beantwortet werden können.


18.03.2020: Nach aktuellem Stand bleiben alle Anmeldephasen zu den Lehrveranstaltungen gültig. 

  • Die Anmeldungen erfolgen über BASIS.
  • Anmeldung zum Seminar Wissenschaftlichens Arbeiten (23.03. - 29.03.2020)
  • Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen im freien Wahlpflichtbereich an der Philosophischen Fakultät 
    • 1. Belegungsphase Phil.Fak. 09.03.2020 - 23.03.2020    aktuell
    • 2. Belegungsphase Phil.Fak. 23.03.2020 - 01.04.2020   

  • Anmeldung zu den Sprachkursen (Bitte anmelden, Platzvergabe erfolgt jedoch später als geplant, wenn bekannt ist, wie der Lehrbetrieb im SoSe ablaufen wird)
    • 1. Anmeldephase Sprachkurse SLZ 23.03.2020 - 30.03.2020
    • 2. Anmeldephase Sprachkurse SLZ 01.04.2020 - 06.04.2020  

13.03.2020: Der Semesterbeginn ist aktuell verschoben auf den 20.04.2020. Semesterende bleibt der 17.07.2020. Sollte es darüber hinaus weitere Einschränkungen im Universitätsbetrieb geben, wird es anstelle von Präsenzveranstaltungen Möglichkeiten zum Home Learning (über eCampus) oder Vorlesungen über Videoübertragung geben. 

 

16.03.2020

Fachstudienberatung weiter über Telefon, Mail und Skype möglich

Fachstudienberatung weiter über Telefon, Mail und Skype möglich

 

Sie erreichen die Fachstudienberatung über:

 

     

 

eMail / Skype: studienmanagement.wiwi@uni-bonn.de

Telefon: 0228 / 73-9451

 

Auskünfte zu Prüfungen/Abschlussarbeiten/Studienabschlüssen finden Sie ausschließlich auf der Webseite des Prüfungsamtes (https://www.vwlpamt.uni-bonn.de/pruefungsamt).

13.03.2020

Der Mathematik-Vorkurs für Wirtschaftswissenschaften findet nicht als Präsenzveranstaltung statt.

 

Der Mathematik-Vorkurs für Wirtschaftswissenschaften (16.03. - 27.03.2020) findet nicht als Präsenzveranstaltung statt. Weitere Informationen...

15.01.2020

Workshop am 14.05./24.09./03.11.2020: Mutig, stark und souverän!

Workshop am 14.05./24.09./03.11.2020: Mutig, stark und souverän!

Workshop für Studentinnen der Universität Bonn zur Prävention vor sexueller Belästigung und Diskriminierung

INHALTE

Zu einem gesunden, produktiven Studium gehört ein respektvoller und wertschätzender Umgang miteinander. Was manchmal wie ein normaler Flirt aussieht, kann schnell in ein unangenehmes, bedrängendes Verhal-ten übergehen. Sowohl verbale als auch nonverbale Formen sexueller Belästigung werden oft heruntergespielt oder finden wenig Beachtung. Der Workshop vermittelt Methoden, um sich im Universitätsalltag in unangenehmen und bedrohlichen Situationen wirksam abgrenzen und schützen zu können.
Inhalte:
• Formen der sexuellen Belästigung
• Erkennen und Benennen von Belästigungen
• Prävention und Deeskalationsstrategien
• Verhaltens- und Handlungsmöglichkeiten
• Vermittlung rechtlicher Hintergründe
• Aufzeigen von Hilfsangeboten


TERMIN / UHRZEIT
Dieser Workshop wird mehrmals angeboten:
Termin 1: 14.05.2020, von 9 Uhr bis 13 Uhr
Termin 2: 24.09.2020, von 9 Uhr bis 13 Uhr
Termin 3: 03.11.2020, von 9 Uhr bis 13 Uhr


ORT DER VERANSTALTUNG
Haus Venusberg, Haager Weg 28-30, 53127 Bonn


TRAINERIN
Antje Meister
Polizeikommissarin, Coach sowie Trainerin für Fernöstliche Kampfkunst und ganzheitliche Selbstsicherheit

 

ANMELDUNG

Per E-Mail an sekretariat@zgb.uni-bonn.de bis vier Wochen vor dem jeweiligen Workshoptermin

12.12.2019

15.01.2020 Workshop Wirtschaft, 17.00 Uhr, Raum 0.036

Für Schülerinnen und Schüler der Oberstufen, die sich für ein VWL-Studium interessieren:

Was passiert, wenn die USA und China sich einen Handelskrieg liefern und dabei immer mehr Schutzzölle einführen? Was für Auswirkungen hat der Brexit für Deutschland?

Der Workshop Wirtschaft erklärt, mit welchen Fragen sich Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler im Alltag und in der Forschung beschäftigen. Rollenspiele verdeutlichen, warum es für eine Gesellschaft wichtig ist, zu verstehen, wie Wirtschaft funktioniert. Darüber hinaus wird das Studium der Volkswirtschaftslehre im Unterschied zur Betriebswirtschaftslehre vorgestellt und die Anforderungen, Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Berufsperspektiven erläutert. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, individuelle Fragen zum Studium zu stellen.

Mehr:

12.12.2019

31.01.2020-01.02.2020 Einstieg Messe Köln

31.01.2020-01.02.2020 Einstieg Messe Köln

Besuchen Sie uns auf der Einstieg Messe in Köln am 31. Januar und 1. Februar 2020.

Sie finden Sie uns von 9 bis16 Uhr in Halle 7 in der Koelnmesse am Stand der Universität Bonn.

Wir beraten Sie gerne zum Studium der VWL, unseren Studiengängen und Karrierechancen.

Zur Einstieg Köln werden jedes Jahr zahlreiche Besucher erwartet. Rund 270 Aussteller präsentieren auf der Messe ihre Studien- und Ausbildungsangebote. Neben Hochschulen aus dem In- und Ausland informieren Verbände, Unternehmen und Sprachreiseanbieter zu den Themen Berufswahl, Auslandsaufenthalt und Praktika.

In einem Begleitprogramm werden Vorträge und Diskussionen angeboten.

Messe-Webseite mit Programm

 

07.11.2019

26.11.2019: WIWI Konkret "Buying Steering Wheels with Game Theory"

26.11.2019: WIWI Konkret "Buying Steering Wheels with Game Theory"

 

Donnerstag, den 26 Novemver 2018 lädt der Fachbereich wieder zu einem Vortrag aus der Praxis ein:

Benjamin Schickner, BGSE Absolvent und Berater bei TWS Partners, stellt vor wie TWS Partners mit wirtschaftwissenschaftlichen Konzepten den traditionellen Beschaffungsprozess von Projektbeginn bis zur Ausschreibung schrittweise anhand einer Fallstudie verbessert. In seinem Vortrag wird Benjamin auch Einblicke in seine Erfahrungen und die Herausforderungen des Wechsels von der akademischen in die industrielle Praxis geben, insbesondere in die Beratung.


Über Benjamin:

Benjamin obtained a B.Sc. in mathematics from the University of Bonn in 2011. He then studied for a Ph.D. in Economics under the auspices of the Bonn Graduate School of Economics (BGSE), where he wrote his dissertation focusing on topics related to game theory and mechanism design. During his doctoral studies, he did a one-year research stay at Yale University. Eager to apply the knowledge acquired during his studies in practice, Benjamin joined TWS Partners AG, where he advises bluechip companies, mostly in the automotive industry, on how to use game theory in order to optimize their procurement negotiations by preparing, designing, and conducting large scale tenders.

TWS Partners AG

TWS Partners AG was founded in 2001 as a spin-off from industry and research. Amongst its founders is Professor Achim Wambach, President of the Leibniz Centre for European Economic Research (ZEW). As a boutique consultancy, TWS Partners AG specializes in applying industrial economics and game theory in practice. A special focus is placed on procurement, where TWS Partners AG has completed more than 2,200 projects with a volume of more than 250 billion euros. Since its foundation, TWS Partners AG has continuously grown and now consists of more than 70 consultants split among the two offices in Munich and London. Most employees have a background in economics, mathematics or physics with close to 50% holding a doctoral degree in their field of study.

 

Buying Steering Wheels with Game Theory

In his talk Benjamin will discuss a case study from his working life at TWS Partners AG. He will start with a short explanation of how pro-curement usually works in blue-chip companies and will highlight the increased im-portance of procurement in today’s highly specialized industries. The main part of the talk will then focus on how TWS Partners AG uses economic concepts to improve the traditional procurement process by going step-by-step through a case study, from the start of the project until the tender itself. During his talk, Benjamin will also give insights into his experiences and the challenges of switching from academia to industry, in particular consulting.

Ort: Juridicum
Adresse: Adenauerallee 24-42
Raum: Hörsaal F
 

10.10.2019

Einladung zum Erstsemester Welcome der Universität Bonn zum Wintersemester 2019/20

Einladung zum Erstsemester Welcome der Universität Bonn zum Wintersemester 2019/20

Der diesjährige Erstsemester-Welcome findet am 24. Oktober 2019 ab 17:00 Uhr im Hörsaal 1 (Hauptgebäude) statt.

Bitte Studierendenausweis mitbringen!

Mehr Informationen...

Informationsveranstaltung für Studienanfänger*innen (Volkswirtschaftslehre)

Informationsveranstaltung für Studienanfänger*innen (Volkswirtschaftslehre)

Für Studienanfänger, Orts- und Fachwechsler im Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre findet eine Informationsveranstaltung zum Semesterbeginn statt:

Hier erfahren Sie Näheres zum Studienaufbau, zur Studienorganisation, zur Lernplattform eCampus, zur Prüfungsorganisation und zum Auslandsstudium.

Online Live-Veranstaltung

Über den Videodienst "zoom"
Meeting-ID: 984 - 3367 - 4565
Meeting-Link: https://zoom.us/j/98433674565

Montag, 20. April 2020
10:15 – 11.45 Uhr (Beitritt ab 10.00 Uhr möglich)

 

Informationen, Anleitungen und Registrierung zur kostenlosen zoom-Lizenz:

https://www.econ.uni-bonn.de/de/studium/semesteraktuelle-nachrichten/informationen-zum-corona-virus

https://uni-bonn.zoom.us/.

 

Datenschutz bei zoom:

https://zoom.us/de-de/privacy.html

 

Artikelaktionen