Sie sind hier: Startseite Studium Warum Wirtschaftswissenschaften in Bonn

Warum Wirtschaftswissenschaften in Bonn?

Mit einem Studium am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften in Bonn ...

  • Studieren Sie an einer der forschungsstärksten Universitäten Deutschlands.
  • Studenten Statement TobiasDie fachliche Ausbildung ist exzellent und ein Bonner Absolvent muss sich nicht verstecken. mehr Tobias (VWL, 6. Semester)
  • Setzen Sie Schwerpunkte im Bereich der Spiel- und Vertragstheorie, in der experimentellen Wirtschaftsforschung, in der monetären und internationalen Makroökonomik, in der Arbeitsmarktökonomik und der Finanzwirtschaft.
  • Profitieren Sie von der internationalen Ausrichtung und Forschungsstärke in der Lehre.
  • Studieren Sie an einem der angesehensten Wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereiche in der Volkswirtschaftslehre in Deutschland (Handelsblattranking; Tilburg-Ranking).
  • Lernen Sie auf hohem wissenschaftlichen Anspruchsniveau grundlegende und vertiefende Fachkenntnisse, Methoden und deren Anwendung.
  • Stellen Sie theoretisches Wissen sowie einen hohen Anteil an Methodenfächern (Mathematik, Statistik, Ökonometrie) in den Vordergrund des Studiums.
  • Sind Sie am Ende des Studiums in der Lage, wirtschaftswissenschaftliche Zusammenhänge in ihrer Breite zu erkennen, mit Hilfe geeigneter Methoden wirtschaftliche Problemstellungen zu bearbeiten und deren Konsequenzen einer kritischen Beurteilung zu unterziehen (analytischer, methoden- und problemlösungsorientierter Ansatz).

Universität Bonn.jpg

... und was sonst noch für Bonn spricht:

  • Das Studium macht mir immer noch Spaß, auch wenn der notwendige Lernaufwand mich gerade am Anfang sehr überrascht und auch gefordert hat. mehr Laura (VWL, 4. Semester)

  • Studieren Sie an einer der schönsten Universitäten Deutschlands.
  • Leben Sie in einer klassischen Universitätsstadt: 38.000 Studierende bei 320.000 Einwohnern.
  • Gute Verkehrsanbindungen in und außerhalb Bonns (ÖPNV, Nähe zu Köln & Düsseldorf).
  • Politikstandort: In der ehemaligen Bundeshauptstadt sind sämtliche Ministerien – sechs mit ihrem Hauptsitz – vertreten. Einer der Schwerpunkte ist die Entwicklungspolitik, vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung bis zur Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).
  • UN- Campus: Mittlerweile haben so viele UN-Einrichtungen ihren Sitz in Bonn genommen, dass rings um das deutsche UN-Hauptquartier im früheren Abgeordneten-Hochhaus „Langer Eugen“ ein regelrechter Campus entstand.
  • Wirtschaftsstandort:
  1. Die Weltkonzerne Deutsche Telekom und Deutsche Post DHL Group samt ihrer Tochter Postbank haben in Bonn ihren Unternehmenssitz.
  2. Gemessen am Börsenwert belegte Bonn in der „Börsenliga 2016“ der Strategieberatung Simon Kucher & Partners den zweiten Platz als „wertvollste Stadt Deutschlands“.
  3. Weitere namenhafte Unternehmen in Bonn sind der Immobilien-Riesen IVG, den weltbekannten Süßwaren-Produzenten Haribo, die Deutsche Welle, und viele mehr.
  • Kulturstandort: Die Geburtstadt Beethovens verfügt über Oper und Schauspielhaus, ein Symphonieorchester, zahlreiche Kleinkunstbühnen und eine überaus vielfältige Museumslandschaft. Darüber hinaus zahlreiche Veranstaltungsreihen wie der Bonner Sommer, Beethovenfest, Internationale Stummfilmtage,…
  • Populäre Musik findet man auf einem der Festivals (Panama; Green Juice) und Open Air Konzerten auf dem Kunstrasen.
  • Bonn ist eine grüne Stadt; Sowohl der Rhein, die Parkanlage Rheinaue und das schnell zuerreichende Siebengebirge bieten viel Raum für Sport und Freizeitaktiviäten in der Natur.
  • Studentisch geprägtes Nachtleben in der Altstadt.

  Das sagen unsere Studierenden...

 

... Meinungen anderer:

Uni Bonn – exzellent bei Nobelpreis-Wunsch und Fernweh. RP online, Mai 2017


 

Artikelaktionen