Sie sind hier: Startseite Studium Economics (Master)

Economics (Master)

Master of Science Economics

Der englischsprachige Master-Studiengang Economics vermittelt die analytischen und methodischen Kenntnisse, Modelle und Lösungsansätze für zentrale gesellschaftliche Herausforderungen und bereitet Studierende auf ein Arbeitsumfeld vor, dass zunehmend international ist und verstärkt methodische Kenntnisse fordert. Der Studiengang bietet die Gelegenheit, mit Professoren und Professorinnen zusammenzuarbeiten, die in zahlreichen Forschungsprojekten aktiv sind und neuartige Forschungsansätze entwickeln um Märkte und sozioökonomische Verhalten zu analysieren. Im M.Sc. Economics können Studierende mit hochmotivierten und talentierten Kommilitonen und Kommilitoninnen aus über 40 Ländern zusammen studieren.

Studiengang:       Economics
Abschluss:           Master of Science (M.Sc.)
Dauer:                  4 Semester (Vollzeit)
ECTS:                   120
Studienbeginn:  Wintersemester

Was zeichnet den M. Sc. Economics aus?

Der M.Sc. in Economics an der Universität Bonn ist ein theoretisch fundiertes und forschungsorientiertes Programm, das alle inhaltlichen Bereiche der Volkswirtschaftslehre abdeckt. Der Studiengang vermittelt unter anderem fortgeschrittene mathematische, statistische und ökonometrische Kenntnisse und befähigt Studierende komplexe ökonomische Modelle zu verstehen und die Relevanz und Grenzen wirtschaftswissenschaftlicher Theorien beurteilen zu können. Das Programm führt Studierende an aktuelle Themen und Debatten wirtschaftswissenschaftlicher Forschung heran und bietet ihnen die Möglichkeit, ihr Wissen auf ein breites Spektrum an ökonomischen Themen anzuwenden.

Ziel des Studiengangs ist es Absolventen und Absolventinnen optimal auf eine weiterführende wissenschaftliche Laufbahn oder auf Führungspositionen in Institutionen und Unternehmen vorzubereiten, für die auch vertiefte quantitative Fähigkeiten benötigt werden.

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ist eine der führenden Forschungseinrichtungen in Europa und genießt einen hervorragenden Ruf sowohl national als auch international, was sich in auch in bekannten internationalen Rankings widerspiegelt. Im Tilburg Ranking, das den Forschungsoutput wirtschaftswissenschaftlicher Fachbereiche misst, steht der Fachbereich derzeit auf Platz 30 weltweit.

International

Der Masterstudiengang ist sowohl mit Blick auf die Studieninhalte als auch die Studierenden ein internationales Programm. Inhaltlich orientiert sich das Masterprogramm an internationalen Standards; unsere Professoren und Professorinnen haben Anschluss an die weltweite Spitzenforschung und kooperieren in vielfältiger Weise mit international renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Auch bezüglich der Studierenden handelt es sich um ein internationales Programm: In jeder Kohorte studieren derzeit rund 50% ausländische Studierende, die jeweils aus über 20 Ländern nach Bonn kommen. Darüber hinaus hat der Fachbereich Kontakte zu international renommierten Partneruniversitäten und Master-Studierende haben die Möglichkeit einen Studienaufenthalt im Ausland in ihr Studienprogramm zu integrieren

Zukunftsorientiert

Der M.Sc. Economics ist hinsichtlich der Studieninhalte und der Methodenentwicklung bewusst zukunftsorientiert ausgerichtet. So sind zum Beispiel die Veränderungen von Märkten durch Digitalisierung und Internationalisierung oder neue Ansätze zu „Data Science“ wichtiger Gegenstand des Studiums, da die Auswertung von großen und komplexen Datenmengen auch in den Wirtschaftswissenschaften zunehmend an Relevanz gewinnt. Als Grundlage werden fundierte Kenntnisse in den traditionellen ökonomischen Kernbereichen der Makro- und Mikroökonomik, der Finanzmarktökonomie und der Ökonometrie auf fortgeschrittenem Niveau vermittelt.

Forschungsorientiert

Der Master-Studiengang Economics hat eine starke forschungsorientierte Ausrichtung; die sich in der theoretischen Fundierung aller Vorlesungen und der Vermittlung von methodischem Handwerkszeug findet. Master-Studierende werden darüber hinaus im Rahmen von „Research Seminars“ gezielt an die aktuellste Forschung herangeführt, indem sie neue Forschungsergebnisse diskutieren, eigene Forschungsprojekte bearbeiten und dafür geeignete Forschungsdesigns entwickeln.

Individuell

In Bonn besteht lediglich das erste Semester aus Pflichtveranstaltungen, ab dem zweiten Semester haben Studierende die Möglichkeit Veranstaltungen aus fünf verschiedenen Studienrichtungen zu wählen und sich entsprechend ihrer Interessen zu spezialisieren. Ergänzend können sie auch einzelne Veranstaltungen besuchen, die auf Ph.D.-Niveau unterrichtet werden.

Betreut

Die Master-Koordinatorin steht für alle Fragen rund um die Master-Bewerbung, die Studienplanung, die Integration eines Auslandssemesters und weitere Anliegen zur Verfügung. Sie unterstützt internationale Master-Studierende dabei, einen Platz in einem Wohnheim zu finden und organisiert spezielle Deutschkurse. Um die Studierenden gut zu integrieren und damit ihren Studienerfolg zu erhöhen wird jede Kohorte von einem sogenannten „Sozialtutor“ begleitet, der regelmäßige Treffen und Ausflüge organisiert und so zum Austausch und der Vernetzung  der Studierenden untereinander beiträgt.

Auch die Professorinnen und Professoren stehen über die Lehrveranstaltungen hinaus zur Verfügung. Sie sind Ansprechpartner nicht nur bei Fragen hinsichtlich der Studieninhalte, sondern auch im Rahmen der Themenfindung für die Masterarbeit, bei Fragen zur Kurswahl im Auslandsstudium oder bei der Suche nach einem geeigneten Doktorandenprogramm.

Vernetzt

Unsere Professorinnen und Professoren arbeiten durchgehend stark national und international vernetzt und der Fachbereich kooperiert mit einer Reihe von Forschungseinrichtungen wie dem IZA (Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit), dem briq (Institute on Behavior and Inequality), sowie dem Max-Planck-Institut for Research on Collective Goods. Außerdem kooperieren Forscherinnen und Forscher des Fachbereichs im Rahmen desCollaborative Research Center Transregio 224 Economic Perspectives on Societal Challenges: Equality of Opportunity, Market Regulation, and Financial Stability - EPoS mit den Kollegen und Kolleginnen der universität Mannheim und im Rahemn des  Exzellenzclusterc ECONtribute: Märkte und Public Policy mit ihren Kolleginnen und Kollegen der Universität zu Köln. Um weitere Einblicke in die Forschung zu erhalten, haben Master-Studierende die Möglichkeit an einem dieser Institute oder Forschungseinrichtungen zu arbeiten.

Im Rahmen von Forschungsseminaren oder Gastvorträgen können Studierende Anregungen finden für eine zukünftige wissenschaftliche Karriere oder die Auswahl eines geeigneten Doktorandenprogramms. Außerdem bietet der Fachbereich jedes Jahr einen Karrieretag speziell für seine Absolventinnen und Absolventen an, bei denen diese eine ganze Reihe von potentiellen Arbeitgebern kennenlernen können, die ganz gezielt nach zukünftigen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen mit einem Abschluss in VWL suchen. Dabei bekommen unsere Absolventinnen und Absolventen, die insgesamt sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben, einen besseren Eindruck der Vielfalt ihrer beruflichen Möglichkeiten.

 
Artikelaktionen