Broad majority of global population supports climate action

A recent study by Peter Andre (Leibniz Institute for Financial Research SAFE in Frankfurt), Teodora Boneva (University of Bonn), Felix Chopra (University of Copenhagen) and Armin Falk (University of Bonn) demonstrates for the first time that a broad majority of the world’s population supports climate action and is willing to incur a personal cost to fight climate change. The findings, published in Nature Climate Change, are based on a globally representative survey conducted in 125 countries, involving approximately 130,000 individuals. According to the study, 69 percent of the world's population is willing to contribute one percent of their personal income to the fight against climate change – a significant contribution to climate action.

Immobilienpreise sind 2023 in historisch einmaligem Ausmaß gefallen

Die Preise für Wohnimmobilien sind 2023 so stark gefallen wie noch nie seit Beginn der systematischen Immobilienpreiserfassung in Deutschland vor rund 60 Jahren. Dies gilt für alle Wohnsegmente, also Eigentumswohnungen, Ein- und Mehrfamilienhäuser. Das zeigt das jüngste Update des German Real Estate Index (GREIX) mit Daten für das 4. Quartal 2023, in dem sich der Preisverfall aber nicht mehr in der Breite fortgesetzt hat. Der Greix ist ein Gemeinschaftsprojekt der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte, des Exzellenzclusters ECONtribute der Universitäten Bonn und zu Köln sowie dem IfW Kiel. Dabei werden die Kaufpreissammlungen der Gutachterausschüsse, die notariell beglaubigte Verkaufspreise enthalten, nach aktuellen wissenschaftlichen Standards ausgewertet. Alle Daten für momentan 19 Städte sind frei verfügbar unter www.greix.de.

Why Are People Climate Change Deniers?

Do climate change deniers bend the facts to avoid having to modify their environmentally harmful behavior? Researchers from the Department of Economics of the University of Bonn and the Institute of Labor Economics (IZA) ran an online experiment involving 4,000 US adults, and found no evidence to support this idea. The authors of the study were themselves surprised by the results. Whether they are good or bad news for the fight against global heating remains to be seen. The study is being published in the journal “Nature Climate Change.”

Reichtum, Rente und Reformen: Neue Podcast-Folge

Warum ist das Vermögen in Deutschland so ungleich verteilt wie fast nirgendwo sonst im Euroraum? Was hat das Rentensystem damit zu tun? Und kann eine Aktienrente die Ungleichheit bekämpfen? Antworten darauf gibt es in der neuen Folge des ECONtribute Wirtschaftspodcasts – jetzt verfügbar auf allen gängigen Podcast-Portalen.

Christian Bayer wins ERC Proof of Concept Grant

Professor Christian Bayer from the Institute for Macroeconomics and Econometrics at the University of Bonn has been awarded a Proof of Concept (PoC) Grant by the European Research Council (ERC). This program hands researchers €150,000 in funding for up to 18 months to help them commercialize their ideas from previous ERC projects through excellent basic research.

„Energiepreisbremsen“ für Unternehmen nicht sinnvoll

Die Energiepreisbremsen bei Strom und Gas in Deutschland werden mit dem jüngsten Gerichtsurteil aus Karlsruhe auf den Prüfstand gestellt. Ökonomen sehen die Entlastungen für Unternehmen in Form von Transferzahlungen und Subventionen kritisch: Eingriffe dieser Art, wie die geplante Absenkung der Stromsteuer für Unternehmen, sind keine sinnvolle Nutzung von Steuergeldern – so ein Fazit einer Studie des EPoS Economic Research Center der Universitäten Bonn und Mannheim. Im aktuellen Diskussionspapier „Hicks in HANK: Fiscal Responses to an Energy Shock“ werden die Wechselwirkungen staatlicher Eingriffe als Reaktion auf Energiepreisschocks untersucht.

Job Market Candidates of 2023/24

These are the Job Market Candidates for 2023/24 of the Department of Economics.

BGSE application period starts December, 2023

The Bonn Graduate School of Economics invites qualified students to apply for admission of the combined MSc/PhD program. Interested students with a bachelor's or master's degree in economics or related disciplines are welcome to hand in their documents until March 15, 2024. There is an early admission round for complete applications handed in before January 15.

Wird geladen