Aufbau des Studiums

Der Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre ist ein dreijähriger Studiengang (6 Semester), bei dem 180 ECTS (European Credit Transfer System) Punkte erworben werden.

Grundlagenstudium

Die ersten zwei Studienjahre sind dem Grundlagenstudium gewidmet. Es werden grundlegende Kenntnisse, Zusammenhänge, Modelle und Methoden der Volkswirtschaftslehre vermittelt.

Das Grundlagenstudium umfasst vierzehn Pflichtmodule (105 ECTS Punkte).

Dazu gehören die Mikro- und die Makroökonomik, ausgewählte Bereiche der Betriebswirtschaftslehre und die quantitativen Methodenfächer Mathematik, Statistik und Ökonometrie sowie eine Einführung in das wissenschaftliche Schreiben.

Interdisziplinäres Studium

Ab dem zweiten Studienjahr  ermöglichen zwei bis drei freie Wahlpflichtmodule (15 ECTS Punkte) einen interdisziplinären Blick in andere Wissenschaften der Universität Bonn.

Die Wahlmöglichkeiten umfassen u.a. Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft, Psychologie, Philosophie und zahlreiche Fremdsprachen. Es kann auch ein mindestens sechswöchiges Praktikum absolviert werden. Eine Übersicht der wählbaren Module finden Sie am Ende des Modulhandbuchs.

Die Modulbeschreibungen finden Sie in den Modulhandbüchern der jeweiligen Fächer auf den Webseiten der entsprechenden Fakultäten und Institute. In der Übersicht ist zu jedem Fach ein Link angegeben, über den Sie auf die Websiten der anderen Fächer gelangen.

Schwerpunktstudium

Im dritten Studienjahr werden die Grundlagenkenntnisse vertieft und auf ausgewählte ökonomische Fragen angewandt. Sie wählen sechs fachgebundene Wahlpflichtmodule (45 ECTS Punkte).

Sie haben die Möglichkeit entweder frei aus dem umfangreichen Modulkatalog zuwählen oder durch die Wahl innerhalb der folgenden Gebiete einen individuellen Schwerpunkt zusetzen. Mögliche Schwerpunkte sind:

  1. Wirtschaft & Strategische Entscheidung
  2. Wirtschaft & Politik
  3. Wirtschaft & Unternehmensführung
  4. Wirtschaft & Datenmanagement
  5. Wirtschaft & Finanzen

Optionales Praktikum

Ab dem zweiten Semester haben Sie die Möglichkeit, sich ein Praktikum im Freien Wahlpflichtbereich für 6 ECTS anrechnen zu lassen.

Das Praktikum soll Ihnen ermöglichen, wirtschaftswissenschaftliches Fachwissen und Methoden auf praxisrelevante Fragestellungen in privaten oder staatlichen Unternehmen, Organisationen, Einrichtungen oder Behörden anzuwenden. Sie lernen, wirtschafts-wissenschaftliche Sachverhalte verständlich und zielgruppengerecht (auch Fachfremden gegenüber) darzustellen, ergänzen Ihr theoretisches Wissen mit praktischen Methoden und erwerben für das Berufsfeld, in dem das Praktikum stattfindet, relevante Schlüsselkompetenzen.

Anforderungen an das Praktikum

  • Dauer: mindestens 6 Wochen Vollzeittätigkeit in einem Unternehmen, während der vorlesungsfreien Zeit.
  • Vorgesehene Fachsemester: 2. - 4.
  • Art des Praktikums: in Unternehmen, Organisationen, Verbänden, öffentliche Einrichtungen mit Aufgaben im wirtschaftwissenschaftlichen Bereich (z.B. im Controlling, der internen Beratung, der Datenanalyse…)
  • Abgabe eines Praktikumsberichts/Praktikumsbescheinigung

Weitere Informationen
Modulbeschreibung Praktikum
Auszug aus der Bachelorprüfungsordnung
Vordrucke Praktikumsbericht
Vordrucke Praktikumsbescheinigung
Beratung

Optionaler Auslandsaufenthalt

Das dritte Studienjahr, insbesondere das 5. Semester, wird auch für einen optionalen Auslandsaufenthalt (Auslandsstudium oder Praktikum) empfohlen.

Zahlreiche Partnerschaften und Förderprogramme (ERASMUS, Direktaustausch) und umfangreiche Anerkennungsmöglichkeiten von internationalen Prüfungsleistungen ermöglichen einen Auslandsaufenthalt ohne Zeitverzögerung für das Studium.

Bachelorarbeit

Das Studium wird in der Regel mit der Bachelorarbeit (15 ECTS Punkte) im sechsten Semester abgeschlossen.

Die Bachelorarbeit ist eine schriftliche Prüfungsarbeit, die zeigen soll, dass man in der Lage ist, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Problem aus dem Gebiet der Volkswirtschaftslehre selbständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten, einer Lösung zuzuführen und diese angemessen darzustellen. Die Bachelorarbeit wird durch ein Kolloquium ergänzt. In dem Kolloquium werden methodische Fähigkeiten vertieft, ggf. Datenmaterial beschafft und aufbereitet und ein Exposé erstellt.


Studienverlaufspläne

Das Bachelorstudium Volkswirtschaftslehre kann sowohl im Wintersemester als auch im Sommersemester aufgenommen werden. Hier können die Studienverlaufspläne als pdf-Datei heruntergeladen werden:


Soweit nichts anderes vermerkt ist, gelten die Modulbeschreibungen für die derzeit gültigen Prüfungsordnungen.


Kontakt

Avatar Häckel

Vera Häckel

Studienmanagement
Wird geladen