Erasmus Partnerschaften und weitere Fachbereichspartnerschaften

Sie haben die Möglichkeit entweder mit dem ERASMUS+ Progamm oder über eine eigenständigen Partnerschaften des Fachbereichs ein Auslandssemester zu organisieren. 


    ERASMUS+ & ERASMUS+ Weltweit

    Das ERASMUS+ Programm der EU ermöglicht Studierenden für drei bis 12 Monate an einer Universität innerhalb der EU zu studieren oder in den Ländern der EU ein Praktikum zu absolvieren. Während dieser Zeit im Ausland, werden Teilnehmer/innen sowohl finanziell als auch organisatorisch unterstützt. Mehr zu Erasmus+7.

    Zum Sommersemester 2022 startet die neue Erasmus-Programmgeneration an der Universität Bonn
    Das neue Erasmus+ legt sein besonderes Augenmerk auf die Förderung von Chancengleichheit und Inklusion sowie Nachhaltigkeit. Deshalb gibt es zusätzliche finanzielle Förderungen zum einen für „grünes“ Reisen, zum anderen für Studierende mit einem GdB ab 20 oder chronischen Erkrankungen, für Studierende, die ihre Kinder mit ins Auslandsstudium nehmen möchten sowie ab WS 2022/23 für berufstätige Studierende und Studierende aus einem nicht-akademischen Elternhaus. Aktuelle und weitere Informationen hierzu finden Sie unter:

    ERASMUS+ Partneruniversitäten

    Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften vergibt in jedem Jahr rund 30 ERASMUS-Plätze an seinen Partneruniversitäten.

    Die Bewerbungsfrist für das akademische Jahr 2022/23 (Wintersemester 2022/23 und/oder Sommersemester 2023) ist der 01. Februar 2022.

    Belgien
    © Colourbox.de
    Luxembourg
    © Pixabay
    Österreich
    © Colourbox.de

    Österreich:

    Portugal
    © Colourbox.de
    Tschechien
    © Pixabay

    ERASMUS weltweit

    Die Bewerbungsfristen sind 25. September 2022 für das Sommersemster 2023 und 5. Januar 2023 für das Wintersemester 2023/24.

    Globus Unsplash
    © Unsplash Subhash Nusetti

    Weitere Partneruniversitäten des Fachbereichs

    Erde in Händen
    © Colorbox

    Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften hat derzeit eine eigene  Partnerschaft in den USA (nur für Master-Studierende und Partnerschaften mit zwei sehr renommmierten Universitäten in Russland. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Auslandskoordination.

    ERASMUS Förderung

    Informationen zur finanziellen ERASMUS-Förderung finden Sie hier.


    Bewerbungsvoraussetzungen

    • Immatrikulation als ordentliche*r Student*in
    • Abschluss mindestens des ersten Studienjahres bei Antritt des Auslandsstudiums
    • ausreichende Sprachkenntnisse der Unterrichtssprache

    Ausgewählte Bewerber*innen sind verpflichtet vor und nach dem ERASMUS-Semester an einem online Sprachtest teilzunehmen, der dazu dient, die gewonnene Sprachkompetenz zu evaluieren. Mehr Informationen hier: https://erasmusplusols.eu/de/


    Auswahlkriterien

    • fachliche Leistungen
    • persönliche und fachliche Motivation für das geplante Auslandsstudium
    • Sprachkenntnisse
    • extracurriculares Engagement

    Bewerbung

    (ERASMUS & ERASMUS weltweit)

    Bitte folgende Bewerbungsunterlagen fristgerecht bei der Auslandskoordination einreichen (entweder persönlich in Raum 0.39 im Juridicum, per Post oder Einwurf in den Briefkasten der Auslandskoordination vor dem Dekanat):

    • Motivationsschreiben (wahlweise auf Deutsch oder Englisch), in dem Sie sowohl die akademischen als auch Ihre persönlichen Beweggründe für ein Auslandsstudium darlegen. Sie können bis zu drei Zieluniversitäten angeben; bitte begründen Sie dabei für jede der gewählten Universitäten, warum Sie dort studieren möchten. für
      • für Israel: Motivationsschreiben in Englisch
    • tabellarischen Lebenslauf (wahlweise auf Deutsch oder Englisch)
    • aktuelle Basis-Leistungspunkteübersicht (bei Master-Studierenden: Kopie des Bachelor-Zeugnisses)
    • Abiturzeugnis (in Kopie)
    • Nachweis über Englischkenntnisse (z.B. durch Abiturzeugnis, Sprachzeugnis vom IAAK, TOEFL Test, IELTS Test oder Cambridge Certificates)
      • für Israel: TOEFL mit mindestens 89 Punkten oder IELTS mit 7 Punkten
    • Nachweis über Kenntnisse der Unterrichtssprache, sofern diese nicht Englisch ist (z.B. DELF, DALF, TCF für Toulouse)
    • Nachweis über extracurriculare Aktivitäten (falls vorhanden)

    Geeignete Bewerber*innen werden zu einem Auswahlgespräch eingeladen.

    EN Co-funded by the EU_POS.jpg
    © EU

    Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben


    Avatar Hübner-Monien

    Sabine Hübner-Monien

    Auslandskoordination

    0.039

    Adenauerallee 24-42

    53113 Bonn

    Wird geladen